clickertraining.org

Clickertraining


Navigation
News
Grundlagen
Geschichte
Praxis
Streitpunkte
Bücher
Mein Clickertraining
Videos zum Buch
Crash-Kurs
Links
Über diese Seite

Clicker Updates

Stand: 02 May 2011 21:02

Bücher NEU

In der Zeit der intensiven Diskussionen und der spannenden Seminare, bei denen ich sehr viele Menschen mit ihren Hunden kennen lernen konnte, entstanden zwei Bücher, die im KOSMOS-Verlag erschienen. Sie haben vielen Hundehaltern den Clicker und seine Anwendung vertraut gemacht. Viele weitere Erfahrungen haben schließlich das dritte Buch ergeben.

Zusätzlich möchte ich hier Bücher empfehlen, in denen es um die Hintergründe des Lernens und Verhaltens geht. Sie bilden eine wichtige allgemeine Grundlage.

Clickertraining für Hundeerschien 2000. In der ersten Auflage wurde es noch mit einem Clicker ausgeliefert. Zu dieser Zeit gab es in Deutschland noch keine zu kaufen. Zuvor stammten fast alle aus meinem ersten Import aus den USA.

In diesem Buch sind die Hintergründe und die Regeln des Trainings mit einem Clicker dargestellt. Einfache Tricks dienen zur Erläuterung. Wenn man den Umgang erlernt hat, kann man sowohl Probleme im Alltag als auch im Hundesport angehen. Dafür ist dieses Buch gedacht. Es sollte Anregungen zu eigenen Ideen geben, mit dem Clicker eine Verständigung mit dem Hund aufzubauen. Zugleich sollte es den Hintergrund für alle wichtigen Regeln beinhalten, die man einzuhalten hat, wenn das Ganze erfolgreich sein soll.

Danach sollte man genau so kreativ damit umgehen, wie man es von seinem Hund erwartet. Manche Leser halten das Buch für theorielastig. Aber mit Kochrezepten kommt man bei Hunden nicht wirklich weit.

Clickertraining für Welpenerschien 2002 und entstand zusammen mit Dr. Barbara Schöning als Co-Autorin. Ich hatte großen Wert darauf gelegt, dass die allgemeine Entwicklung und die Ansprüche wie Eigenheiten eines heranwachsenden Hundes kompetent dargestellt werden, damit die verführerisch einfache Denkweise, man könne einen Hund programmieren, erst gar keine Nahrung bekommt. Aber mit dem Clicker kann man die intensive Lernbereitschaft eines Welpen wunderbar nutzen, um eine wirksame Kommunikation aufzubauen. Wenn Sie sich dem Welpen verständlich machen können, wird er Sie als Mensch um so mehr zu schätzen wissen. Es gibt Züchter, die ihre Welpen mit diesem Buch zusammen an den neuen Halter geben. Eine sehr gute Idee.


Mein Clickertraining – vom positiven Umgang mit Hunden“

Erscheint 08. April 2011 ca. 540 S mit 34 Bildern.

In diesem Buch geht es nicht um Kunststückchen, sondern um Hunde, mit denen Menschen Probleme gehabt haben – z. B. Hunde aus dem Tierheim.

Wie kann man ihr Vertrauen gewinnen, wie eine Kommunikation aufbauen und wie gliedert man sie wieder in unsere Umwelt ein? Wie hilft uns der Clicker dabei? Und dazu sind natürlich Informationen zum Hund als Tier Vorbedingung. Die werden hier als erstes reichlich vermittelt, natürlich aus meiner persönlichen Sicht. Viele Fallbeispiele erleichtern es, die allgemeinen Ausführungen in ihrer Bedeutung für die Praxis zu sehen.

Umsetzen muss das jeder mit Umsicht für sich selber, denn Patentlösungen Schritt-für-Schritt gibt es nicht.

Mehr zum neuen Buch.

Leseprobe bei Amazon

Andere Clickerbücher

Natürlich gibt es andere Clickerbücher. Vielleicht sind sie ganz hervorragend. Aber da ich sie nicht kenne oder nur teilweise gelesen habe, kann ich nichts über sie sagen.

Allgemein zum Hund

Bücher zum Lebewesen Hund und was man über ihn weiß.

Das Buch von Udo Gansloßer möchte ich ausdrücklich allen engagierten Hundehaltern empfehlen. Für Hundeschulen und Trainer ist es eigentlich eine Pflichtlektüre. Ein Fachmann für Säugetierverhalten erklärt die biologischen Hintergründe des Verhaltens von Hunden. Da es in sehr verständlichem Deutsch geschrieben ist, liest sich dieses Buch sehr angenehm. Nicht alles, was wir lesen, wird jedem Hundeliebhaber gefallen. Als Wissenschaftler ist Gansloßer den gesicherten Erkenntnissen verpflichtet und nicht irgendwelchen Strömungen im Bereich von Hundehaltung, Hundeausbildung und Hundesport.

Ein Buch, das auf verständliche Art Kenntnisse zur Verhaltensbiologie der Wölfe vermittelt. Diese werden mit einer gängigen Formulierung (Irrtümer) begonnen. Dabei ist es bewundernswert, welche Vorurteile die Autoren aufgetrieben haben. Diesen wird jeweils der gesicherte Teil von Beobachtungen von wild lebenden Wölfen entgegengesetzt. Das erlaubt es, in Gesprächen und Diskussionen sofort zu erkennen, ob unser Gegenüber wirklich Kenntnisse hat oder diese nur vorgibt.

Anschließend ziehen die Autoren aus diesen Beobachtungen Folgerungen für Hundehalter. Manchmal sind diese sehr einfach. Natürlich ist damit die Umsetzung in die Praxis der Hundehaltung noch nicht gelungen. Das ist Aufgabe des Lesers. Aber nun hat er klare Hinweise, was sinnvolle und was sinnlose Ansätze in der Hundeausbildung und Haltung sind.

Das Buch ist wunderbar bebildert. Es macht einfach Spaß, es aufzuschlagen.

In diesem Buch finden wir die neuesten Erkenntnisse der Forschung zum Hund.





Gerade die kognitiven Fähigkeiten des Hundes sind wissenschaftlich lange nicht wahr genommen oder nur in Form von persönlich ausgeschmückten Anekdoten weiter gegeben worden.

Neuerscheinungen

mit Hundenewsletter

Aktuelle Neuerscheinungen von Hundebüchern








Clickertraining Bücher


impressum Besucher: © copyright 2005 clickertraining.org